Buttermilchmaske gegen Pickel

Buttermilch macht schön, verrät uns die Werbung, ebenso dass wahre Schönheit von Innen kommt. Aber auch äußerlich angewendet hilft Buttermilch als einfaches Hausmittel unserer Schönheit, zumindest als Maske gegen Pickelchen.

So wirkt die Buttermilchmaske gegen Pickel

Buttermilch löscht den Durst, sie ist fettarm und zudem ist sie reich an Vitamin B2. Vitamin B 2 beruhigt unsere Haut und verstärkt die Durchblutung auch in ihren feinsten Mikrogefäßen. Das hilft sowohl Reizstoffe als auch Schadstoffe auszuspülen.

Regelmäßig angewendet hilft die Buttermilch Maske

Anwendung Buttermilchmaske

Da Buttermilch sehr dünnflüssig ist, kann sie als Gesichtsmaske nicht einfach direkt verwendet werden (anders als zum Beispiel Quark bei einer Auflage). Hier daher ein mögliches Rezept für eine Buttermilch Anwendung gegen Pickel.

Buttermilch Maske selber machen Rezept

Ein sauber getrenntes Eiweiß steif schlagen und zwei Esslöffel Buttermilch vorsichtig unterheben. Das ganze mit einem Teelöffel Honig und einem Eigelb verrühren. Die Buttermilch-Mischung dünn auf die betroffenen Stellen auftragen und zehn Minuten einwirken lassen. Mit lauwarmem Wasser abspülen. Ist die Haut sehr trocken zwei Teelöffel Honig nehmen. Bei fettiger Haut nur einen Teelöffel Honig und zusätzlich noch zwei Teelöffel Zitronensaft. Die beste Wirkung hat diese Maske, wenn sie zehn Tage lang jeden Abend wiederholt wird.

Wird bei fettiger Haut zusätzlich noch Zitronensaft dazugegeben, dann die Maske in dieser Mischung nur ein oder zwei Mal die Woche anwenden, da der Zitronensaft den Säureschutzmantel der Haut zu stark angreift.

Rezept einfache Buttermilchmaske

Bei trockener Haut kann die Buttermilch auch direkt und ohne Ei mit Honig verrührt werden (zwei Esslöffel Buttermilch mit einem Teelöffel Honig). Allerdings ist diese Mischung immer noch sehr dünnflüssig und damit besteht natürlich Tropfgefahr. Auch diese einfache Maske sollte zehn Minuten einwirken und dann mit lauwarmen Wasser gründlich abgewaschen werden.

Selbstgemachte Buttermilch Maske mit Quark

Ganz einfach lässt sich die Buttermilch Maske auch mit Quark anrühren. Buttermilch mit Quark anrühren und bei trockener Haut zusätzlich noch einen Teelöffel Honig untermischen. Das gibt trockener Haut noch zusätzliche Feuchtigkeit. (Rezept Quarkauflage)

Buttermilch Inhaltsstoffe

Buttermilch ist vor allem getrunken sehr gesund. 100 ml Buttermilch enthalten dabei:

  • Kalorien: 37 kcal
  • Fett: 0,9 g
  • Protein: 3,3 g
  • Kohlenhydrate: 4,8 g (davon Zucker: 4,8 g)
  • Kalzium: 116 mg (damit ist Buttermilch auch ein wichtiger Kalziumlieferant, gut für unsere Knochen)
  • Natrium: 105 mg
  • Kalium: 151 mg
  • Magnesium: 11 mg
  • Eisen: 0,1 mg (Eisenmangel)
  • B2, B5 und B12 – B-Vitamine fördern das Zellwachstum und sorgen für glatte Haut, glänzende Haare und gesunde Nägel.
  • Milchsäurebakterien für eine gesunde Darmflora (siehe auch Sauerkrautsaft).

Wegen der Milchsäurebakterien gilt Buttermilch als probiotisches Lebensmittel (ähnlich dem Sauerkrautsaft).

Übrigens: Die DGE empfiehlt täglich rund 150 g fermentierte Milchprodukte (zum Beispiel Buttermilch, Kefir oder Joghurt) zu sich zu nehmen. Studien deuten darauf hin, dass dadurch das Risiko für Diabetes mellitus Typ 2 gesenkt wird.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.