Gesunde Durstlöscher

Genug und ausreichend Trinken ist für viele gesundheitliche Belange von Vorteil. Natürlich gibt es auch gesundheitliche Probleme, bei denen man nicht zu viel Flüssigkeit zu sich nehmen sollte. Ist man aber gesund, arbeitet die Niere einwandfrei, dann steht dem gesunden Trinken nichts in Weg.

Nicht immer soll es dann Wasser sein, es gibt aber auch einige andere durchaus gesunde Getränke, die gerade im Sommer ideal sind, wenn es darum geht den Durst zu löschen.

Liste von leckeren und vor allem gesunden Durstlöschern

Tomatensaft

Im Flugzeug ist Tomatensaft das Getränk überhaupt, am Boden führt der leckere und gesunde Saft ein Schattendasein. Das ist schade, denn gerade im Sommer ist Tomatensaft extra gesund, schließlich schützt er auch vor Sonnenschäden. In Tomaten ist Lycopin enthalten und das reichert sich in unserer Unterhaut an und sorgt dafür, dass Schäden von eindringenden UV-Strahlen vermindert werden. Als Gemüsesaft hat Tomatensaft dazu noch recht wenig Kalorien.

Orangensaft

Nach üppigen Mahlzeiten verhindert frisch gepresster Orangensaft, dass sich freie Radikale bilden, die die Gefäße schädigen und Herzinfarkt begünstigen. Aber Orangensaft kann mehrfach gesund sein. Enthalten ist auch viel Vitamin C. Bei den Mahlzeiten getrunken hilft dieses Vitamin, dass Eisen aus der Nahrung besser verwertet werden kann. Und mit einem Glas Orangensaft kann man dazu noch seinen Tagesbedarf an Vitamin C decken. Es gibt also viele Gründe die für den leckeren Saft sprechen.

Cranberrysaft

In Cranberrysaft ist ein Gerbstoff enthalten, der verhindert, dass sich in den Harnwegen Bakterien festsetzen. Cranberrysaft kann also vor Harnwegsinfektionen schützen. Am besten ist es natürlich, wenn man Cranberrysaft ohne Zuckerzusatz trinkt.

Sanddornsaft

In Sanddornsaft sind Vitamin C, B-Vitamine, Folsäure, Eisen, Magnesium und Mangan enthalten. Die ideale Mischung, um die Nerven zu stärken und Stress entgegen zuarbeiten. Es muss auch nicht gleich ein ganzes Glas voll Sanddornsaft sein. Eine gute Wirkung erzielt man bereits, wenn man ein bis zwei Löffel Vollfruchtsaft mit etwas Wasser verdünnt und trinkt.

Kefir

Der regelmäßige Genuss von Kefir hilft die Darmfunktion zu unterstützen und wirkt damit Verstopfungen entgegen.

Schwarzer Tee

Schwarzer Tee ohne Milch schützt nicht nur vor Arterienverkalkung, er verbessert auch den Blutfluss. Zudem beugt der Genuss von Schwarzen Tee Alzheimer vor. Im Sommer kann man schwarzen Tee auch eiskalt mit Zitronensaft oder Orangensaft als Eistee genießen. Mehr als drei bis sechs Tassen pro Tag sollten es aber auch kalt nicht sein.

Karottensaft

Karotten enthalten viele Betacarotin und Vitamin A. Das stärkt nicht nur das Immunsystem, es beschleunigt auch die Hautbräunung und schützt vor UV-Strahlen. Außerdem hilft Karottensaft auch bei trockener Haut. Leider braucht man für Karottensaft einen Entsafter. In den kann man dazu dann noch ein Stück Ingwer werfen und das ganze anschließend noch mit Orangensaft auffüllen. Schon hat man einen sehr leckeren und wirklich gesunden Durstlöscher.

Apfelessig

Natürlich sollte man den Apfelessig nicht pur trinken, aber ein Esslöffel Apfelessig auf ein Gas Wasser kurbelt nicht nur die Fettverbrennung an und sorgt für Entschlackung. Auch die Darmtätigkeit kommt auf Trab. In Apfelessig sind sowohl Magnesium, Kalium und Kalzium enthalten, alles Dinge, die sich positiv auf unseren Körper auswirken.

Kokoswasser

Kokoswasser hat kaum Kalorien und dafür nicht nur jede Menge Mineralien, sondern auch Spurenelemente. Und die bringen den Körper ins Gleichgewicht.

Ingwerwasser

Ingwerwasser enthält Betacarotin, Kalzium, Eisen und Zink. Außerdem sind wertvolle Öle enthalten. Und Ingwerwasser regt nicht nur den Kreislauf an, es wirkt auch noch schmerzlindernd und hilft gegen Übelkeit und Verdauungsbeschwerden sowie bei Erkältungen.

Wasser mit einem Spritzer Zitrone

Oder doch einfach nur Wasser? Wasser hilft schließlich bei Nieren- und Harnwegsproblemen, Verdauungsbeschwerden und Übersäuerung. Außerdem stärkt Wasser das Herz und ist gut für Blutdruck, Kreislauf und es regt sogar das Gedächtnis an. Wem einfach nur Wasser dann doch zu wenig ist, kann ja ein Glas Wasser mit dem Saft einer Viertel Zitrone mixen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.