Heilpflanze des Jahres 2018 – Ingwer

Der Naturheilkundeverein NHV Theophrastus hat nun anlässlich seines Heilkäruter-Fachsymposiums im sächsischen Panschwitz-Kuckau den Ingwer zur Heilpflanze des Jahres 2018 erklärt. Damit löst der Ingwer, der vor allem in der asiatischen Küche als Gewürz bekannt ist, es inzwischen aber auch gegen allerlei körperliche Beschwerden in unsere Sammlung an einfachen Hausmitteln geschafft hat, das Gänseblümchen, Heilpflanze des Jahres 2017 ab.

Mit der Wahl des Ingwers möchte der Naturheilkundeverein auf die vielen gesunden Eigenschaften dieser Hinweisen.

Die Heilpflanze des Jahres wird in Deutschland seit dem Jahr 1990 gekürt. Zunächst war es der Verband der Heilkräuterfreunde Deutschlands e.V., der so jedes Jahr aufs Neue eine besondere Heilpflanze in den Fokus stellte. Der Verein der Heilkräuterfreunde löste sich zwar 2004 auf. Aber schon 2003  Verein zur Förderung der naturgemäßen Heilweise nach Theophrastus Bombastus von Hohenheim, gen. Paracelsus e.V. (NHV Theophrastus) diese Liste.

Heilpflanzen der vergangenen Jahre

Los ging es 1990 mit dem Weißdorn. 1992 und 1993 gab es keine Heilpflanze des Jahres und 2003 bis 2004 gab es jeweils zwei. Eine wurde noch vom alten Verein gekürt und die andere bereits vom Verein zur Vörderung der naturgemäßen Heilweise, der ja auch heute noch die Aufgabe inne hat.

Liste der Heilpflanzen des Jahres seit 1990

  • 1990 Weißdorn
  • 1991 Spitzwegerich
  • 1994 Huflattich
  • 1995 Echtes Johanniskraut
  • 1996 Große Brennnessel
  • 1997 Acker-Schatelhalm
  • 1998 Salbei
  • 1999 Königskerze
  • 2000 Rosmarin
  • 2001 Thymian
  • 2002 Echte Kamille
  • 2003 Mistel
  • 2004 Gemeine Schafgarbe
  • 2003 Salbei
  • 2004 Tausendgüldenkraut
  • 2005 Lein
  • 2006 Zitronenmelisse
  • 2007 Duftveilchen
  • 2008 Echter Lavendel
  • 2009 Ringelblume
  • 2010 Gewürznelkenbaum
  • 2011 Rosmarin
  • 2012 Koloquinte
  • 2013 Damaszener-Rose
  • 2014 Anis
  • 2015 Zwiebel
  • 2016 Kubeben-Pfeffer
  • 2017 Gänseblümchen
  • 2018 Ingwer

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.