Quark-Auflage gegen Schwellungen

Quark ist ein nicht nur günstiges Hausmittel, es ist leicht verfügbar und seine Anwendung ist frei von Nebenwirkungen. Quark hat eine kühlende Wirkung als Auflage (bei Entzündungen, Verstauchungen), aber er kann als Quarkwickel auch helfen die Körpertemperatur zu erwärmen, was ideal ist bei Husten und Halsschmerzen (Hausmittel gegen Husten).

Wirkung Quark-Auflage

Kalter Quark hat die Kraft aus dem Körper Entzündungswärme zu ziehen. Eine Quarkauflage kann damit Blutgefäße lokal stark abkühlen, so werden Schmerzfaktoren abgebaut und es ist möglich, dass Schwellungen einfach schneller abklingen können.

Anwendung Quarkauflage

Eine Quarkauflage lässt sich so perfekt bei Verstauchungen, Zerrungen, Prellungen und blauen Flecken einsetzen. Sogar bei einem dicken Knie kann Quark als Auflage helfen. Eine Quarkauflage kühlt aber auch einen Sonnenbrand ab. (Hausmittel bei Sonnenbrand)

Quark als Auflage einsetzen

Einfach Speisequark direkt aus dem Kühlschrank nehmen und in etwa messerdick auf ein großes Taschentuch oder ein sauberes Küchentuch streichen. Dann das Tuch falten (so wird direkter Körperkontakt vermieden) und auf die schmerzende Hautstelle legen. Die Auflage mit einer dünnen Mullbinde fixieren, etwa 15 bis 20 Minuten einwirken lassen und über den Tag verteilt ein bis vier Mal wiederholen. Länger als 20 Minuten sollte der Quark keinesfalls aufliegen, denn dann beginnt dieser nicht nur zu trocknen, seine kühlende Wirkung vergeht. Er kann sogar für eine Anregung der Durchblutung sorgen und so die Körperstelle, die ja eigentlich gekühlt werden soll, wieder zusätzlich erwärmen.

Für diese Art der Anwendung gegen Schwellungen spielt die Fettstufe des Quarks keine Rolle, man kann also das einsetzen, was der Kühlschrank hergibt.

Quark als Hausmittel

Quark ist ein erprobtes Hausmittel. Vor allem da dieses Milchprodukt vielseitig anwendbar ist (es macht sogar als Mittel zur Körperpflege zum Beispiel als Gesichtsmaske eine gute Figur). Insbesondere Quarkwickel sind sehr beliebt. Für wärmende Wickel wird der Quark entweder auf Körpertemperatur oder darüber gebracht und dann ebenfalls auf ein Tuch aufgetragen. Auch in diesem Fall sollte der Quark wieder fingerdick verteilt werden. Dann entweder das Tuch mit Quark direkt auf die Haut auftragen (als Mittel gegen Juckreiz zu empfehlen) oder eben über ein Tuch gehen. Den Quarkwickel entweder mit einer Mullbinde fixieren oder bei einem Halswickel noch zusätzlich mit einem Schal für Zusatzwärme sorgen.

  • Quark als Hausmittel bei Sonnenbrand.
  • Für Neurodermitis Patienten bei trockener Haut und gegen Juckreiz (Quark hierzu direkt auf die Haut auftragen)
  • Aufgewärmt auf Körpertemperatur und als Quarkauflage als Hausmittel gegen Husten
  • Als warmer Quarkwickel gegen Halsschmerzen (nur auf den vorderen Teil des Halses legen, nicht auf den Nacken).

Quarkwickel und Quarkauflagen kann man durchaus mehrfach am Tag einsetzen. Zudem ist dieses natürliche Mittel auch gut für die Anwendung bei Kindern geeignet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.