Hausmittel von A bis Z

Einfache Hausmittel von A bis Z

Aufstellung von einfachen Hausmitteln.

Eine Liste von hier vorgestellten Hausmitteln von A bis Z. Viele Dinge hat man heute noch im Haus, die Verfügbarkeit einiger dieser Hausmittel ist allerdings auch saisonal abhängig. Bei der Anwendung aller Hausmittel sollte man aber immer im Hinterkopf behalten: Wird es nicht besser, oder verschlechtert sich der Zustand womöglich noch, dann ist unbedingt ein Arzt aufzusuchen. Außerdem sind die meisten Hausmittel zwar grundsätzlich gesund und frei von Nebenwirkungen, aber man kann halt auch immer eine Allergie haben. Hat man zum Beispiel eine Allergie gegen Korbblütler, dann sollte man um alle Hausmittel, die die Verwendung von Kamille vorsehen, einen großen Bogen machen. Außerdem sind die meisten dieser einfachen Hausmittel für gesunde Erwachsene konzipiert. Gerade bei dem einen oder anderen Tee oder immer auch wenn Alkohol im Spiel ist, kann das Hausmittel für Kinder und auch Schwangere völlig ungeeignet sein. Im Zweifelsfall sollte man vor der Anwendung eines Hausmittels noch einen Arzt konsultieren. Das gilt auch, wenn man selbst unter einer chronischen Krankheit leidet.

Genug der Sicherheitshinweise

Liste von einfachen Hausmittel von A bis Z

Erkältungsbad

Wohl dem, der eine Badewanne hat, zumindest, wenn es draußen kalt und ungemütlich ist und man dazu noch mit einer Erkältung geplagt ist. Dann tut ein Erkältungsbad richtig gut und kann die schlimmsten Symptome einer Erkältung zumindest etwas lindern.

Honig

Honig verschiedene Sorten

Verschiedene Honigarten

Honig ist ein sehr altes Hausmittel. Honig dient uns aber auch als Nahrungsmittel. Als Heilmittel wurde der Honig schon vor tausenden von Jahren angwendet. Auch bei dem berühmten Arzt der Antike, Hippokrates, darf Honig bei der Behandlung verschiedener Krankheiten natürlich nicht fehlen. Mehr über Honig als Hausmittel. Honig wirkt leicht entzündungshemmend, so dass Schwellungen, erhöhte Temperatur und lokaler Schmerz zurückgehen. Er fördert das Wachstum von Fibroblasten, wodurch die Wunde gleichmäßiger heilt und es zu weniger Narbenbildung kommt. Er wird etwa als Wundauflage benutzt, da er leicht antiseptisch wirkt und zudem in Wunden vorhandenes totes Gewebe abbaut.

Inhalieren

Gerade bei Erkältungskrankheiten oder Infekte der Atemwege kann Inhalieren das beste Mittel sein. Allerdings sollte man beim Inhalieren auf seine Atmung aufpassen. Richtig Inhalieren. Besonders beliebt ist die Inhalation mit Kamille.

Milch mit Honig

Milch mit Honig

Milch mit Honig

Milch mit Honig ist ein wirklich einfaches Hausmittel, das gerne angewendet wird. Zum Beispiel um das Einschlafen zu fördern. Sehr gute Wirkung erzielt dieses Hausmittel aber gerade auch als Hustenmittel. Allerdings nur bei trockenem Husten. Rezepte, Anwendung etc. Milch mit Honig als Hausmittel.

Natron

Sehr vielseitig und in fast jedem Haushalt verfügbar (und damit das perfekte einfache Hausmittel) ist Natron. Natron hilft nicht nur bei Sodbrennen, sondern ist auch ein gutes Mittel bei Fußgeruch, Halsschmerzen. Natron als Hausmittel.

Rettichsaft bzw. Rettichsirup

Rettich enthält neben Vitamin B und C auch viele Mineralstoffe und Spurenelemente. Aus dem Gemüse lässt sich sowohl Rettichsirup als auch Rettichsaft einfach selbst herstellen. Saft und Sirup haben nicht nur eine desinfizierende, sondern eben auch eine antibkaterielle Wirkung. Rettichsaft hat eine schleim- und krampflösende Wirkung. Rettichsaft selbst herstellen.

Zitrone – Vitamin C und gesunde Säure

Heiße Zitrone

Zitronen

Zitrone ist als Zitrusfrucht ganzjährig erhältlich. Und so hat man auch im Winter immer die Möglichkeit mit einer frischen Frucht etwas für seinen Vitamin C Speicher zu tun. Allerdings sind Zitronen dann doch so sauer, dass man sie selten pur essen kann. Aber es gibt eine Vielzahl von leckeren und vor allem wirklich einfachen Hausmitteln, in denen Zitrone enthalten ist. Ein Beispiel ist die Heiße Zitrone, die nur mit heißem Wasser (und vielleicht noch etwas Honig) zubereitet wird. Ein wirklich einfaches Rezept.

Rettichsaft und Rettichsirup lassen sich ganz einfach selber machen.

Retttichsaft

Zwiebelsirup und Zwiebelhonig

Ein bewährtes Hausmittel gegen Husten ist auch Zwiebelsirup und Zwiebelhonig. Und einfach herzustellen ist beides auch.

Rettich enthält neben wertvollen ätherischen Ölen auch Schwefelöle. Diese Öle wirken nicht nur beruhigend sondern auch desinfizierend. Rettichsaft lässt sich ganz einfach selber machen. Dafür benötigt man nur eine Knolle von dem gesunden Gemüse (Sommerrettich wie auch Winterrettich sind gleichermaßen geeignet) sowie Honig oder braunen Zucker. Hier eine Anleitung Rettichsaft selber machen. Ein natürliches Hustenmittel, das sich sehr einfach selber machen lässt ist Rettichsaft bzw. Rettichsirup.

Liste der Hausmittel wird fortgesetzt.

Hier eine Übersicht der einfachen Hausmittel und wobei Kräutertee, Quarkwickel, Honig und Co. gut und gerne eingesetzt werden können.

Gerade Kräutertees kommen schon seit Jahrhunderten zum Einsatz wenn es um Symptome wie Halsschmerzen, Verdauungsbeschwerden oder auch Schlafstörungen gibt. Und so findt sich unter den Hausmitteln auch der eine oder andere Tee zur Anwendung.